Sogenanntes „Infused Water“ ist zum Trend geworden

Vitamine im Wasser

Infused Water wird je nach Zutat auch Detox Water, Fettkiller oder auch Energie-Booster genannt. Die Zutaten geben einen Teil ihrer positiven Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe (wie Eisen, Magnesium oder Jod) an das Wasser ab. Jedoch sollte man keine Wunder erwarten, da nur geringe Mengen der Vitamine in das Wasser übergehen. Aber generell lässt sich sagen, dass es helfen kann, die Finger von zuckerhaltigen Getränken zu lassen. Aufgrund der fehlenden langfristigen Studien ist noch nicht belegt, dass die Fettverbrennung angekurbelt wird. Ein wurde bereits untersucht und wirkt sich positiv auf den Körper aus. Wer mehr trinkt, scheidet automatisch mehr Wasser aus und über den Urin gibt der Körper schädlichen Stoffe ab. 

Tipps zur Zubereitung

Egal, welche Zutaten Sie für Ihr Infused Water auswählen, diese sollten gründliche gewaschen werden bevor sie Sie in die Teeflasche  geben. Bei Zitrusfrüchten, die mit Schale ins Wasser gelegt werden, raten Experten zu Bio-Produkten, denn bei konventioneller Ware kann die Schale stark behandelt sein. Am besten sollten BIO-Obst, -Gemüse und Kräuter verwendet werden, weil diese fast keine Pestizide enthalten.

Zutaten weiterverwenden

Wo landen die Früchte, wenn das Wasser ausgetrunken ist? Meist werden sie in den Müll geschmissen. Das muss aber nicht sein. Je nachdem wie viel Obst, Gemüse und Kräuter verwendet wird. Diese können super zu einem Saft, Shake oder als Obstsalat weiterverarbeitet werden. Selbstverständlich können Sie sie auch zwischendurch als Snack essen. 

TIPP: Man könnte auch nur das in die Teeflasche legen, was beispielsweise nicht mehr in die Frühstücksbox passt. 

Beerenmischung für infused Water in der Teeflasche

Limette in Scheiben für infused water in der Teeflasche

Rezept-Vorschläge

Sie wollen unbedingt auch mal ein Infused water ausprobieren?

Sie wissen aber nicht welche Zutaten Sie nehmen wollen?

Grundsätzlich ist alles möglich was Ihnen so schmeckt. Manche Früchte wie zum Beispiel Bananen eignen sich nicht so gut, weil sie Klumpen bilden und den Geschmack nicht so gut abgeben. 

 Hier haben wir für Sie ein paar Anregungen:

  • Zitrone und Ingwer 
  • Gurke und Zitrone
  • Wassermelone und Rosmarin
  • Apfel und Zimtstange
  • Zitrone mit Blaubeeren und Minze
  • Mango und Ingwer
  • Erdbeeren mit Limette und Minze

BEACHTEN: Alle Zutaten gründlichen Waschen, je nach Größe in Scheiben oder Stückchen schneiden und in die Teeflasche geben.

Das Rückhalte Sieb einsetzten, leicht rein drücken bis es einrastet und kaltes Wasser einfüllen. Stellen Sie danach die Teeflasche  in den Kühlschrank und lassen sie alles einige Stunden ziehen. Danach können Sie Ihr Do-It-Yourself Infused Water aus der Teeflasche  unterwegs oder im Büro genießen. 

 

infused water beispiel für Teeflasche mit Rückhalte Sieb

Infused Water mit Himbeere und Minze für Teeflasche blogpost